• Rund um Hochfranken

  • Das Fichtelgebirge

  • Der Frankenwald

  • Fränkische Seen

Bad Berneck im Fichtelgebirge

Stadtmitte

Rundgang durch die Stadt

mehr erfahren...

Burgen und Romantikbühne

mehr erfahren...

Wer Ruhe und Erholung sucht ist hier genau richtig: die entspannenden Kuranlagen, die historische Altstadt, zahlreiche Burgruinen, das herrliche Ölschnitztal oder ein großartiges Wanderwegenetz machen Bad Berneck zu einem idealen Ausflugsziel für jeden, der Ruhe und Entspannung sucht.

Bad Berneck gilt auch als ein Paradies für Burgenfreunde. 6 ehemalige Burganlagen liegen um den Ort herum verteilt und erwarten ihre Besucher im mittelalterlichen Flair. Der Dendrologische Garten präsentiert Bäume aus aller Welt auf der historischen Fläche eines alten Bergwerks mitten im Grünen. Die romantische Altstadt bezaubert durch enge Gassen und einer wunderschönen Markgrafenkirche. Und die Kuranlagen sorgen für Entspannung mit historischer Bäderarchitektur und liebevoll angelegten Kleinoden.

Genauso wird hier aber auch Kultur und Feiern hoch gehalten. So sorgen weit über die Region bekannte Traditionsveranstaltungen wie das Sommerparkfest, das Burgenfest, das Volksmusikspektakel „Singa, Spilln und Tanzen“ oder die Jean-Paul-Tage alljährlich für ein breit gefächertes Angebot für Besucher von nah und fern.

Sehenswürdigkeiten

Dendrologischer Garten
Unter einem Dendrologischen Garten versteht man einen Park mit Bäumen aus aller Welt. Hier stehen die Bäume und Sträucher im Mittelpunkt, und in Bad Berneck gehört dazu auch noch die spannende Geschichte des Geländes. Denn in den Tiefen des heutigen Gartens liegt ein historisches Bergwerk. Kein Geringerer als Alexander von Humboldt führte dort einst Experimente zum Bergbau durch. Auf dieser geschichtsträchtigen, aber brachliegenden Fläche begann der Naturliebhaber und Weltreisende Wilhelm Rother Mitte des neunzehnten Jahrhunderts damit, eine Sammlung von Gehölzen aus aller Welt anzulegen. Mit Bäumen und Sträuchern, die er von seinen Reisen mitbrachte, schuf er dort ein exotisch anmutendes Paradies. Verschiedene Arten fremdländischer Bäume sind dort zu bewundern, darunter beispielsweise Rot- und Zerreichen, Douglasien, Esskastanie, Pyramideneiche sowie orientalische Fichten. Das Besondere ist auch das hohe Alter der Bäume. Die meisten davon wurden bereits vor mehr als 150 Jahren gepflanzt. Heute können Sie die Geschichte des Gartens auf einem Lehrpfad erkunden oder bei einer Führung genauer kennenlernen.

Historische Altstadt
Der historische Marktplatz war und ist noch heute das Herzstück Bad Bernecks und sicher das bekannteste Fotomotiv der Stadt. Über ihm thront der Bergfried des Alten Schlosses und vermittelt ein Gefühl von der traditionsreichen Geschichte Bad Bernecks. Auch die evangelische Markgrafenkirche „Zur heiligen Dreifaltigkeit“ ist ein lohnendes Ziel. Tagsüber geöffnet vermittelt sie dem Besucher das klassische Flair eines Gotteshauses aus der Markgrafenzeit. Rund um die Kirche lädt der Kirchenring mit seinen romantischen Gassen zum Flanieren ein. Mehrere in der Osterzeit liebevoll geschmückte Brunnen und liebevoll angelegter Blumenschmuck sorgen für ein Umfeld zum Wohlfühlen.

Kuranlagen Bad Berneck
Die Kuranlagen, welche vor allem im Sommer durch ihre farbenprächtige Bepflanzung begeistern, besitzen neben einer kleinen Kneippanlage auch einen Minigolf- und einen Kinderspielplatz.  Mit zwei historischen Kolonnaden und einem Kioskhäuschen der Jahrhundertwende zeigen sich eindrucksvolle Beispiele der Bäderarchitektur.

Der Kurpark ist Naherholungsgebiet, Event-Arena für das Sommerparkfest und die sonntäglichen Kolonnaden-Konzerte und erholsames Zentrum für Kneipp-Freunde und Gesundheitstouristen – immer gleich eindrucksvoll und mit großem Charme. 2016 waren die Bad Bernecker Kuranlagen offizielle Außenstelle der Landesgartenschau.

Burgenparadies Bad Berneck
Eine Zeitreise durch die Geschichte des Burgenbaus: Wehranlagen von der Zeit des Frühmittelalters bis zum Beginn des Schlösserbaus im Spätmittelalter lassen sich auf den romantischen Höhen um das Ölschnitztal an nur einem Tag erwandern. Insgesamt sechs Befestigungen, von der Wallburg „Hohe Warte“ bis zur spätmittelalterlichen „Hohenberneck“, sind verbunden durch schattige Talwege und traumhafte, schmale Bergpfade. Diese einmalige Verbindung von Natur und Kultur lädt einfach zu Spaziergängen ins Mittelalter ein.

Vielen Dank an die Stadt Bad Berneck diese uns den Text zur Verfügung gestellt hat.

Über Bad Berneck

Diese Stadt liegt wunderschön eingebettet zwischen 7 Bergen im westlichen
Fichtelgebirge und zieht schon seit
hunderten von Jahren Freunde der
Romantik an.

  • Höhenlage: 
    393m über NN
  • Die geografischen Koordinaten lauten:
    50° 2' 30.572" N 

(Quelle www.http://badberneck.de)